Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

Klettern im Atrium begeistert

Klettern und toben im mobilen Hochseilgarten – die Kids waren im Stadtwerke-Atrium begeistert dabei. Foto: Sure

„Coole Aktion! Kann der nicht immer hier stehen?“, fragte eines der Kinder, bevor es sich, behelmt, in Gurtzeug und gesichert, daran machte, den mobilen Hochseilgarten ein weiteres Mal zu „bezwingen“. „Kids Cube“ heißt der Hochseilgarten des Stadtsportbundes Bochum e. V. (SSB), und er begeisterte Samstag und Sonntag (18. und 19. Februar) im Atrium der Stadtwerke Bochum am Ostring rund 175 Kids beim inklusiven, geradezu selbstverständlichen Miteinander-Sporttreiben.

„Ich finde das ganz toll, dass so viele Betreuer dabei sind, die den Kindern sofort helfen“, sagte Ulrike Wagner aus Bochum, die mit Tochter Paula an der Aktion teilnahm. „Auch die Bungee-Trampoline sind klasse, weil die Kinder so im geschützten Rahmen ein Gefühl fürs Springen und das Gerät entwickeln können.“

Zunächst gehörte der 5x15 Meter große, 4,50 Meter hohe, mit acht Stationen und den zwei Bungee-Trampolinen ausgestattete „Kids Cube“ den Kindern der Stadtwerke-Mitarbeiter und den „PowerPiraten“ vom Kinderclub des Bochumer Energieversorgers. Am Sonntag hatten Kinder aus Bochumer Vereinen, etwa von Weitmar Genclerbirligi, den VfL-Leichtathleten, dem TT-Team Bochum, dem TTC BO-Harpen, dem TV Jahn-Weitmar, dem Tauchsportclub WAT und dem DJK Hiltrop Gelegenheit zum Klettern. Außerdem dabei die Kinder, die über die Verlosung im Stadtspiegel Bochum in den Genuss des Abenteuers kamen: gewonnen hatten 25 Kids – von 250 Verlosungsteilnehmern!

Auch 2018 wieder im Atrium

„Das Interesse vorher war riesig, und die Kinder hier sind richtig begeistert“, bilanzierte Anna Lena Kunz von den Stadtwerken, die Initiatorin des Projekts. „Ich bin fasziniert, wie geschickt die Kinder hier agieren! Auf Grundlage des Erfolges dieser Veranstaltung ist eine Nachfolgeveranstaltung für das kommende Jahr bereits in Planung.“

Die Idee zur Atrium-Aktion begründet sich darin, dass die Stadtwerke Bochum den mobilen Hochseilgarten dem SSB im Jahr 2015 als Zukunftsprojekt zur Verfügung gestellt hatten. Der Hochseilgarten ist das Kernstück des SSB-Inklusionsprojekts „Hoch hinaus“, das vom Sportamt der Stadt Bochum mit einer Fördersumme ausgestattet wurde. Mit „Hoch hinaus“ verfolgt der SSB das Ziel, Behinderten und Nichtbehinderten zwischen 6 und 27 Jahren die Möglichkeit zu geben, das Selbstbewusstsein zu stärken sowie Teamgeist und Erfolge zu erleben. Es läuft auch 2017 an diversen Aktionstagen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht