Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

Nachwuchsvolleyballer erfolgreich

Turnbund Höntrop 1887 e. V.

Mit einem vorher nicht zu erwartendem siebten Platz kehrte die männliche U18 des TB Höntrop von den Westdeutschen Meisterschaften im ostwestfälischen Minden zurück.

Nach der Meisterschaft in der Oberliga überstand die Mannschaft auch die beiden Qualifikationsturniere und durfte so als eine von zwölf Mannschaften an den Titelkämpfen des Westdeutschen Volleyball-Verbandes teilnehmen.

In der Vorrunde stand dann eine 0:2-Niederlage gegen den Nachwuchs des Zweitligisten Moerser SC (am Ende Dritter) und der wichtige 2:1-Sieg gegen den RC Sorpesee.

Im Viertelfinale erwischte den Turnbund dann das denkbar schwerste Los, denn kein geringerer als der NRW-Liga-Meister und Top-Favorit VV Humann Essen wartete auf den TBH. Nach der erwarteten Niederlage gegen den späteren Meister, der erst Finale einen Satz abgab, folgte das kleine Halbfinale gegen die SolingenVolleys. Hier ging das Spiel nach sehr hartem Kampf und im entscheidenden Tie-Break leider mit drei Fehlern auf Seiten des Schiedsgerichtes knapp mit 1:2 (26:24, 20.25, 16:18) verloren.

Es blieb das Spiel um Platz sieben, das dann gegen den Gastgeber 1.VC Minden mit 2:1 gewonnen werden konnte.

Trainerkommentar: „Wir haben eine gute Saison mit einer tollen Platzierung beim Saisonhöhepunkt gekrönt. Da ist es auch zu verschmerzen, dass wir im vorletzten Spiel ein wenig Pech mit dem Schiedsrichter hatten. Vor uns lagen am Ende ausschließlich Mannschaften, die Spieler aus der 2. und 3.Liga oder der Regionalliga in ihren Reihen hatten. Von daher ist unser Ergebnis nicht hoch genug einzuschätzen.“

Für die komplette Mannschaft steht aber noch ein weiterer Höhepunkt an. Unterstützt durch drei weitere Spieler startet die Mannschaft am Wochenende (30./31.03.2019) auch bei den Westdeutschen Titelkämpfen der U20 in Solingen. Dort dürften die Trauben für die Höntroper Jungs aber noch etwas höher hängen. Ziel ist es wenigstens eine Mannschaft hinter sich zu lassen.

U18: Julian Altschäffl, Kapitän Finn Dünzer, Fynn Eusterfeldhaus, Darrin Falkenroth, Jan Holthausen, Aaron Jung, Jakob Jung, Vincent Krämer

U20: Julian Altschäffl, Mohebullah Barekzai, Kapitän Finn Dünzer, Fynn Eusterfeldhaus, Darrin Falkenroth, Jan Holthausen, Aaron Jung, Jakob Jung, Vincent Krämer, Lukas Madzak, Umberto Piola

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht