Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

Viel Lob für BULL'S German Open 2017 in neuem "Festzelt"

Dart-Größen unter sich (v. li.): Kevin "The Dragon" Münch, die große Gewinnerin und Weltranglisten-Erste Deta Hedman („The Dark Destroyer") und "The Dazzler" Darryl Fitton. Foto: Sure

Die BULL'S German Open 2017 waren am neuen Standort an der Castroper Straße sehr gut besucht – quantitativ und qualitativ. Und das größte deutsche Dartturnier begann am Freitagabend mit einem Paukenschlag aus Sicht des Ausrichters 1. DSC Bochum.

Im Finale des international besetzten Begrüßungsdoppels standen sich gleich drei DSCler gegenüber. Die DSC-Kombo aus Chris Wilkes und Nico Blum traf auf ihren Vereinskollegen Marco Gebauer, der mit Daniel Klein ein Gespann bildete. In einem hochklassigen Endspiel waren es schließlich Chris Wilkes und Nico Blum, die sich mit einem 3:0-Erfolg in die Siegerliste eintragen konnten. Nach den holprigen Vorbereitungen aufgrund des kurzfristigen Spielortwechsels war dieser klasse Beginn Balsam auf die gespannten Nerven der Ausrichtercrew.

"You made miracles"

Das Zelt als Spielort kam bei den Teilnehmern und Gästen super an, viele empfanden diese Spielstätte sogar besser als die Städtischen Sporthallen in der Harpener Heide. Gerade die erfahrenen internationalen Spieler äußerten viel Lob zur Spielstätte und zur Tatsache, dass die BULL'S German Open in der Kürze der Zeit noch realistert werden konnten. O-Ton des dreifachen Weltmeisters Martin Adams: "You made miracles!" (Ihr habt ein Wunder vollbracht!)

Sportlich wussten am Samstag die englischen Spieler im Seniorenbereich zu überzeugen, im Jugendbereich waren die deutschen Spieler weit vorne. Im Herren-Finale standen sich letztlich der Engländer Mark McGeeney und Toon Grebe aus den Niederlanden gegenüber. In einem hochklassigen und spannenden Match war es der englische Dutch-Open-Champion, der sich mit den BULL'S German Open einen weiteren großen Titel sicherte. Mit 6:3 setzte sich Mark McGeeney durch.

Deta Hedman – zum Vierten!

Bei den Damen setzte Aileen de Graaf ihren guten Lauf aus dem Vorjahr fort und spielte sich erneut ins Endspiel. Dort wartete Deta Hedmann, die bereits dreimal den Titel bei den BULL'S German Open gewinnen konnte. In einem abwechslungsreichen Endspiel auf hohem Niveau musste beim Stand von 4:4 das letzte Leg entscheiden. Hier hatte Deta Hedman die etwas ruhigere Hand und holte sich ihren vierten Erfolg.

Im Einzel-Wettbewerb der Junioren konnte der Zweitplazierte aus dem Vorjahr, der Österricher Rusty-Jake Rodriguez, erneut ins Endspiel einziehen. Hier traf er auf Nico Blum, der für den 1. DSC Bochum an den Start geht und bereits beim Warm-Up erfolgreich war. Doch fand Nico Blum nun nie richtig ins Spiel und Rusty-Jake Rodriguez konnte sich mit einem 5:3-Erfolg den BULL'S German Open Titel sichern.

In deutscher Hand – Juniorinnen-Wettbewerb

In deutscher Hand war der Wettbewerb der Juniorinnen, die Schwestern Denise und Christina Schuler bestritten das Endspiel. Hier hatte die Vorjahressiegerin Christina das bessere Ende für sich und konnte erfolgreich ihren Titel mit einem 4:2 Erfolg verteidigen.

Bei den BULL'S Darts Masters, die am Sonntag ausgetragen wurden, konnten im Herren-Einzel die niederländischen Spieler wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. In einem rein niederländischen Finale setzte sich Richard Veenstra gegen seinen Landsmann Youri Duijster mit 6:3 durch und konnte die niederländische Erfolgserie bei den BULL'S Darts Masters fortschreiben.

Deta Hedmans Doppelsieg

Der Damen-Wettbewerb bot am Sonntag nicht viel Neues, denn erneut standen sich Deta Hedman und Aileen de Graaf gegenüber, und wieder behielt Deta Hedman die Oberhand, diesmal mit 5:3. Durch diesen Erfolg machte Deta ihrer Vorgängerin Aileen das Kunststück nach, beide Titel des Wochenendes zu gewinnen. Und bei der vierten Ausgabe der BULL'S Darts Masters war es bereits der dritte Erfolg für Deta Hedman!

Standing Ovations für die Helfer

Einen besonderen Moment erlebten die BULL'S German Open, als am Sonntag vor dem letzten Spiel des Turnieres alle Helfer auf die Bühne gerufen und diese von den anwesenden Teilnehmern und Zuschauern minutenlang mit Standing Ovations für ihre unermüdliche Arbeit bedacht wurden. Vielen Dank auch an dieser Stelle an alle Helfer, die ein so wichtiger Teil der BULL'S German Open sind.

So ging mit den 29. BULL'S German Open 2017 eine ganz besondere Veranstaltung zu Ende. Die schon spezielle Atmosphäre erfuhr durch den etwas anderen Spielort sogar noch eine Aufwertung. Viele Teilnehmer und Gäste bedankten sich am Sonntag zum Abschied beim Ausrichter für eine rundum gelungene Veranstaltung und freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Der 1. Dart-Sport-Club Bochum 1982 e.V. möchte sich ferner bei der Stadt Bochum mit seinen beteiligten Ämtern und der Bochum Marketing GmbH bedanken, mit deren Hilfe die Veranstaltung in der kurzen Zeit für den Spielortwechsel noch realisiert werden konnte. Wie es mit der BULL'S German Open und an welchem Spielort weitergeht, wird sich im Laufe der nächsten Wochen entscheiden.

Alle Ergebnisse des Wochenendes finden Sie hier!

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht