Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V. Navigation

„Sportler helfen Sportlern“ – zum Beispiel der MSC Ruhr-Blitz und TV Wattenscheid 01

LDKC Spende Hochwasser Ruhr 2021.jpg

Übergabe der Werkzeugspende an den LDKC (v. li.): Carsten Schrör LDKC, Ulrich Liebert, Vorstand Ruhr-Blitz, und Jonny, der Bootshallenwart des LDKC. Foto: MSC Ruhr-Blitz

Bochumer Sportvereine helfen den vom Hochwasser betroffenen Sportvereinen - zum Beispiel der MSC Ruhr-Blitz oder der TV Wattenscheid 01, der unter anderem ein Spendenkonto eingerichtet hat.

Werkzeuge vom MSC Ruhr-Blitz Bochum

Das Hochwasser der Ruhr hat beim Kanuverein in Bochum-Dalhausen LDKC nicht nur starke Schäden an der Bootshalle und den Booten angerichtet. Besonders das gesamte Elektrowerkzeug aus der Werkstatt ist dem Wasser zum Opfer gefallen und nicht mehr zu verwenden. Als der Vorstand des befreundeten Motorsportclubs MSC Ruhr-Blitz davon erfuhr, stand sofort die Entscheidung fest: Da können und wollen wir helfen.

Da ein Mitglied des MSC einen Werkzeugvertrieb in Windeck führt, machte sich am Mittwoch ein Kurier auf den Weg und brachte das dringend benötigte Werkzeug nach Bochum. Bohrmaschine, Akkuschrauber, Stichsäge u.a. wurden dem Bootshallenwart als Spende übergeben. Nun kann nach den Aufräumarbeiten mit den dringend notwendigen Reparaturen begonnen werden.

TV Wattenscheid 01 mit Spendenkonto und Hilfe vor Ort

Die Hochwasser-Katastrophe im Westen Deutschlands und besonders in Bochum-Dahlhausen bewegte auch die Verantwortlichen des TV Wattenscheid 01 Leichtathletik e.V..

Besonders hart getroffen hat es einen befreundeten Verein des TV Wattenscheid 01, den Linden Dahlhauser Schwimmverein LDSV. Der Sitz des Clubs direkt am ehemaligen Ruhr-Schwimmbad in Dahlhausen ist komplett „abgesoffen“. „Es ist im Moment der helle Wahnsinn bei uns“, sagte der Vorsitzende des LDSV, Uwe Labudda, „das Wasser stand bei uns im Vereinsheim bis zur Decke der ersten Etage, wir haben jetzt immer noch Wasser im Gebäude. Einen einzigen Raum haben wir bis jetzt in Anglerhosen frei machen können. Das ganze Material für Events, wie Kühlvitrinen und ähnliches, ist Schrott, das ist alles im Container. So wie es aussieht, muss die gesamte untere Etage bis auf die Grundmauern entkernt und danach komplett saniert werden. Aber das wird ein Statiker klären müssen“.

Der TV Wattenscheid 01 will dem LDSV jetzt mit einer Spendenaktion unter die Arme greifen. Dafür ist ein Konto des Vereins zum Spendenkonto umfunktioniert worden. Leider ist es dem TV Wattenscheid 01 aus rechtlichen Gründen nicht möglich, als gemeinnütziger Verein ein allgemeines Spendenkonto für alle in Dahlhausen betroffenen Menschen einzurichten. Gelder dürfen nur an andere gemeinnützige Vereine weitergegeben werden.

Deshalb sammelt der TV Wattenscheid jetzt für den befreundeten Verein im Ruhrtal.

„Der LDSV hilft uns immer, zum Beispiel beim Stadtwerke-Halbmarathon mit viel Manpower, da wollen wir auch helfen. Der LDSV muss ja eigentlich von Null an anfangen“, so TV 01-Manager Michael Huke.

Wer für den Wiederaufbau der Infrastruktur des Linden Dahlhauser Schwimmvereins spenden möchte, kann das ab sofort tun - unter der Bankverbindung:

TV Wattenscheid 01

DE89 4226 0001 0603 1641 01

Verwendungszweck: LDSV

Selbst die kleinste Summe zählt.

Fahrt nach Erftstadt und Eurkirchen

Auch in der Hochwasser-Katastrophen-Region Erftstadt und Euskirchen will der TV Wattenscheid 01 einen kleinen Beitrag zur Soforthilfe leisten. Marcel Meyer, stellvertretender Schatzmeister des Clubs und Mitglied des Vorstands, hat sich spontan und privat finanziert mit einem Bus, in dem ansonsten Athlet*innen zu Wettkämpfen transportiert werden, auf den Weg gemacht, um Trinkwasser in die Region zu bringen. Rund 600 Liter passen in so einen Bus hinein, vor Ort soll dann Mineralwasser nachgekauft und weiter an Helfer und Anwohner verteilt werden.

Druckansicht