Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V. Navigation

Rhönradturnerinnen starteten erfolgreich

Nach fünfmonatiger Wettkampfpause starteten die Rhönradturnerinnen des LDT Bochum wieder in die Wettkampfsaison 2007. Nach den Erfolgen des letzten Jahres, insbesondere mit dem Gewinn des Deutschland-Cups, war den Trainer- und Turnerinnen bewusst, dass diese Leistungen schwer zu wiederholen sein werden.

Mit neuen Schwierigkeitsübungen in den Küren stellten sich 15 Turnerinnen dem ersten Wettkampf in Menden, der direkt die 1.Qualifikation zum Deutschland-Cup 2007 war. In den Zweikämpfen mit Pflicht und Kür in unterschiedlichen Altersklassen wurden 12 Punkte (für den 1.Platz ) bis 1 Punkt (für den 10.Platz) verteilt.
Mit der Jüngsten im LDT-Team startete Sina Weichbrodt in der L5 C. Nach der Pflicht noch Zweite, konnte sie die Bielefelderin Constanze von Meyenn mit ihrer sicher geturnten Kür überholen und gewann mit einer persönlichen Bestleistung den Wettkampf. Auch in der nächsten Altersklasse konnte Stephanie Rose sich mit einem 10.Platz einen Punkt für die Rangliste des Westfälischen Turnerbundes sichern. Bei den ältesten Schülerinnen zeigte sich, wie auch im letzten Jahr, die Dominanz des LDT. Mit der Deutschland-Cup-Siegerin Wibke Fasel und ihrer Mannschaftkameradin Annika Hogrebe ging ein Doppelsieg nach Bochum. Michelle Sembritzki komplettierte das tolle Ergebnis mit ihrem 5.Platz, Sarah Flaccus landete auf dem 19.Platz.
Auch die Jugendturnerinnen zeigten im großen Teilnehmerfeld eine starke Leistung. Alle sechs LDT-Starterinnen sicherten sich wichtige Punkte für die Qualifikation. Insbesondere Mirja Heinemann überzeugte die Kampfrichter und ihre Trainerinnen. Im letzten Jahr konnte sie ihre Trainingsleistungen in den Wettkämpfen nicht umsetzen und landete lediglich im vorderen Mittelfeld. Doch diesmal turnte sie ihre Pflicht- und Kürübungen sauber durch und landete verdient auf dem 2. Platz hinter Laura Viet (TSVE Bielefeld) gefolgt von ihrer Vereinskameradin Kira Friedrich. Abgerundet wurde das Mannschaftsergebnis durch Ilka Löffler, Sarah Baumgardt, Gillian Schwartpaul und Shari Lask auf den Plätzen 7 bis 10.
Den Abschluss des Wettkampftages bildete die Konkurrenz der Frauen. Gespannt waren die Trainer vor allem auf die LDT-Turnerin Larissa Reetz. Im letzten Jahr noch Jugendturnerin, war abzuwarten, ob sie nach dem Wechsel in die anspruchvollste Altersklasse mit der Konkurrenz mithalten konnte. Und dies bewies sie mit der drittbesten Plicht- und Kürübung überzeugend. Hinter Emily Send (TG Friesen Klafeld-Geisweid) und der LDT-Turnerin Anke Stilgenbauer freute sich Larissa über den 3.Platz.
Insgesamt ein sehr überzeugender Auftritt der Rhönradturnerinnen des LDT Bochum, bei dem der erste wichtige Schritt für den Deutschland-Cup 2007 geschafft wurde.

Weitere Infos: www.ldt-bochum.de

Druckansicht