Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

"Sport im Ganztag" – Neue Angebote für Schulen

Erlebten einen ertragreichen Abend: Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an der 6. Kooperationsbörse "Schule und Sportverein". Foto: privat

Eine gute Beteiligung und noch bessere Resultate erbrachte am Mittwochabend, den 08.05.2019, die 6. Kooperationsbörse "Schule und Sportverein" des Stadtsportbund Bochum e.V. (SSB). Ein Schwerpunktthema weckte großes Interesse: "Sport im Ganztag".

„Ich komme jedes Jahr und es stellen sich immer wieder neue Sportvereine vor. In den letzten Jahren konnten wir so erfolgreich neue Kooperationspartner gewinnen“, sagte Elke Barth-Jürgens. Die Sportlehrerin der Grundschule Westenfeld in Bochum gehörte zu den 25 Vertreter und Vertreterinnen verschiedener Bochumer Schulen und Sportvereine, die in der Aula der GGS Westenfeld an der Kooperationsbörse „Schule und Sportverein“ teilnahmen.

Die seit 2013 jährlich vom SSB durchgeführte Veranstaltung bietet sowohl Schulen als auch Sportvereinen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert in den persönlichen Kontakt zu treten, um Vereinssportangebote in Schulen einzurichten. Am Mittwochabend stellte sich die Sportjugend Bochum vor und wurden allgemeine Informationen, Fördermöglichkeiten und Voraussetzungen zu Kooperationsmöglichkeiten vermittelt. Vordergründig wurde die Koordinierungsstelle „Sport im Ganztag“ vorgestellt – diese bietet ganzjährig Beratung und Informationen für Schulen und Sportvereine an. „Es ist toll, dass der Stadtsportbund mit seiner Koordinierungsstelle den Sportvereinen zur Verfügung steht und die Angebote koordiniert, das war uns vorher gar nicht so bewusst“, stellte Ann-Katrin Gesellnsetter vom Rollstuhlbasketball Uni Bochum e.V. fest.

Anschließend präsentierten alle Vereine ihre Angebote und beantworteten direkt die Fragen der Schulvertreter. Dabei wurde deutlich, dass die Sportvereine unterschiedliche Kooperationsmöglichkeiten anstreben. Nicht alle Vereine sind in der Lage, wie zum Beispiel die VfL AstroStars, wöchentliche AGs anzubieten, sondern interessieren sich für Projekttage, bieten für einen kleinen Zeitraum Schnupperangebote oder Schulbesuche von Vereinsgruppen an.

"Insgesamt kann auch in diesem Jahr ein positives Fazit gezogen werden", sagte SSB-Projektleiterin Laura Hayen. "Mit der Hoffnung auf einige neue Kooperationen und mit dem Wunsch, in Kontakt zu bleiben und die ersten AGs und Projekte voranzutreiben, endete die Veranstaltung nach zwei Stunden."

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht