Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

"Pam" zündet Turbo – Silber!

Pamela Dutkiewicz stürmte in Berlin zur Silbermedaille!-Foto: TV01/Archiv

Sie hat es erneut geschafft: Pamela Dutkiewicz stürmte über 100 Meter Hürden auf einen fantastischen Silberrang und wiederholte damit nach WM-Bronze im vergangenen Jahr das Kunststück einer internationalen Freiluftmedaille.

Mit ihrer Zeit von 12,72 Sekunden lag sie fünf Hundertstelsekunden hinter der Siegerin Elvira Herman aus Weißrussland und führte damit das deutsche Trio im Finale an. Das Podium komplettierte ihre deutsche Mitstreiterin Cindy Roleder (12,77 Sekunden). Auch der direkt vor dem Finale einsetzende Regen brachte die Wattenscheider Vorzeigesprinterin nicht aus dem Konzept. Schon im Halbfinale glänzte Dutkiewicz als Siegerin. Mit ihrer Zeit von 12,71 Sekunden lag sie sogar vor der späteren Finalsiegerin Herman.

Balnuweit sprintet ins Halbfinale

In starker Form präsentierte sich auch ihr männliches Pendant Erik Balnuweit über 110 Meter Hürden der Herren, der die Qualifikation für das Halbfinale souverän gewann. Mit seiner Zeit von 13,55 Sekunden hatte er eine satte Zehntelsekunde Vorsprung vor seinen Verfolgern. Am Freitag geht es für ihn um 19:24 Uhr mit dem Halbfinale weiter. Nicht für das Finale qualifizieren konnte sich die Wattenscheider Sieben-Meter-Springerin Sosthene Moguenara. Mit ihrer Weite von 6,54 Meter belegte sie in ihrer Qualifkationsgruppe Rang zehn.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht