Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

Nachlese der Sportwoche Bochum 2019

Für jeden Spaß zu haben: Hermann "The Horse" Wenzel aus dem SSB-Vorstand (li.) führte gekonnt durch das Bühnenprogramm. Foto: Molatta

Nach dem Fest zum Auftakt kam das große Sport-„Schnuppern“: Die 7. Sportwoche des Stadtsportbundes Bochum lief Mitte September und begeisterte mit tollen Angeboten. Hier geht es zur Bildergalerie!

„Sportlich, informativ und familiär war der Auftakt. Die 120 Kursangebote in der Woche danach waren sehr attraktiv. Die diesjährige Sportwoche Bochum hat nicht nur mich begeistert“, so lautet das zufriedene Fazit von Gabriela Schäfer, der Vorsitzenden des Stadtsportbundes Bochum e.V. (SSB).

Die 7. Sportwoche Bochum des SSB begann am 13.09. (Fr.) mit einem großen Aktionstag, der gemeinsam mit dem Stadtteilfest „Im Busch“ am Westring durchgeführt wurde. Den Abschluss bildete am 21.09. (Sa.) ein Aktionstag des Emscher-Ruhr-Turnverbands mit vielen Workshops. Dazwischen lag die Schnupperwoche mit einem bunten Mix aus über 120 spannenden Gratis-Sportangeboten.

Auftakt "ein Highlight im Quartier"

Bereits der Auftakt war „ein Highlight mitten im Quartier“, so SSB-Geschäftsstellenleiter Rüdiger Stenzel. „Der Einsatz des Stadtsportbundes hat unser Stadtteilfest erst richtig rund gemacht“, ergänzte eine glückliche Bezirksbürgermeisterin Gabriele Spork. Der Imbuschplatz unweit der SSB-Geschäftsstelle am Westring wurde am Freitag, den 13.09., für vier Stunden kurzerhand zur autofreien Zone erklärt. Dabei verwandelte der SSB den Imbuschplatz in einen kleinen Sportplatz mit angeschlossener Sportmesse. Ob Dart, Minigolf, Schach, „Fit im Alter“, Tanzsport oder Alltagsfitnesstest – die Angebote waren so vielfältig wie das Bühnenprogramm. Zufrieden zeigte sich auch SSB-Projektleiter Hendrik Straub: „Mit diesem Konzept konnten wir die Vielfalt des Sports den Bochumerinnen und Bochumer vorstellen.“

„Mir gefiel vor allem, dass sich viele Anwohner und sogar Bewohner des St. Joseph-Stifts, einige mit ihren Gehhilfen, auf den Weg zu uns machten“, sagte SSB-Vorstand Hermann Wenzel – der übrigens wieder einen hervorragenden Bühnenmoderator abgab. Die Senioren und Seniorinnen nahmen als Zuschauer und Teilnehmer die Angebote begeistert an.

Über 120 dezentrale Schnupperangebote

In der Woche vom 14. bis zum 21.09. konnten dann nicht weniger als 120 dezentrale Schnupperkurse in den Bochumer Sportvereinen ausprobiert werden. Der Fokus lag hierbei auf Sport-, Bewegungs- und Gesundheitssportangeboten für die ältere Generation. Auch diese Angebote wurden rege genutzt. „Sicher, es gab es auch Kurse, die weniger Berücksichtigung fanden – da müssen wir in Zukunft daran arbeiten, die Zielgruppen stärker zu motivieren. Insgesamt aber ist die Idee der Schnupperwoche nach wie vor richtig gut“, so Christiane Bramsiepen aus dem SSB-Vorstand.

So freute sich zum Beispiel der BSV Ski Gilde Bochum e.V. bei seinem Angebot Nordic Walking über zehn Interessierte, den Aktionstag des Emscher-Ruhr-Turnverbands – diesmal in der Uni-Sporthalle – nutzten mehr als 50 externe Teilnehmer. Die Sportschützen des SV Blau-Weiß Oberdahlhausen zählten über zehn Interessierte, die Luftgewehr- und -pistolenschießen ausprobierten.

Gewinner gesucht: Verlosung des Rads steht bevor

Ein Highlight übrigens kommt noch: Die Verlosung des tollen Fahrrads, das der SSB-Partner „2 Rad Napieralla“ zur Verfügung stellte, steht kurz bevor – der oder die glückliche Gewinner bzw. Gewinnerin werden bald Post erhalten!

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht