Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V. Navigation

LDT-Prellballer für Westdeutsche qualifiziert

Jugendteams holen zweimal die Vize-Meisterschaft

Gleich beide Jugendmannschaften des Linden-Dahlhauser Turnvereins konnten sich für die Westdeutschen Meisterschaften in Meinerzhagen qualifizieren. Bei den Westfälischen Meisterschaften haben sich Peter Göttel, Roman Gregor und Philipp Wibbe in der männlichen Jugend 15-18 nach Siegen gegen Altenbochum, Meinerzhagen und Dortmund-Sölde den 2. Platz gesichert. Lediglich gegen den TV Berkenbaum mussten sie sich mit 40:45 geschlagen geben.

Die männliche Jugend 11-14 hat die Entscheidung etwas spannender gemacht. Nachdem Daniel Staudt, Daniel Vorkötter, Simon Eickenberg, Patrick Maliglowka und Bastian Springer ihre ersten vier Spiele gegen Berkenbaum, Lippspringe und die beiden Vertretungen von Altenbochum souverän gewonnen haben, trafen Sie im letzten Spiel auf den TuS Meinerzhagen. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen, jedoch mit leichten Vorteilen für die Sauerländer, die letztendlich auch mit 40:39 gewannen. Da sie aber zuvor gegen Altenbochum verloren hatten, waren beide Mannschaften mit 8:2 Punkten gleichauf und ein Entscheidungsspiel musste den Westfalenmeister hervorbringen. Das LDT-Team ging schnell mit 3:0 Bällen in Führung, konnte diese bis zur Halbzeit aber nicht halten. Unnötige Fehler in der Annahme und beim Zuspiel verhinderten eine neuerliche Wende der Begegnung, sodass der LDT unglücklich mit einem Ball Unterschied verlor. So mussten sich beide Mannschaften mit dem Titel des Vize-Westfalenmeisters zufrieden geben, der aber zur Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften berechtigt.

Die Männer 40 Mannschaft muss um ihre Teilnahme an den Westdeutschen noch etwas bangen. Erwartungsgemäß haben Dietmar Kolb, Gerald Klimt, Edgar Begier, Wolfgang Martin und Heinz Willi Schönrath gegen Littfeld und Altenbochum II gewonnen und gegen Altenbochum I verloren. Etwas überraschender verlief das Spiel gegen Berkenbaum; hat man in den vorangegangenen Rundenspielen in der Landesklasse beide Spiele relativ hoch verloren, konnten die Ruhrgebietler dem Gegner jetzt Paroli bieten. Doch am Ende reichte es nur zu einem 34:37. Da die letzte Partie gegen Meinerzhagen dann wieder mit 40:35 gewonnen wurde, stand der LDT noch auf der 3. Stufe des Siegerpodestes. Ob der 3. Platz zur Teilnahme an den Westdeutschen am 10.03.07 in Siegen berechtigt, ist abhängig von den Meldungen der anderen Landesturnverbände. Berechtigte Hoffnungen darf man sich aber machen, da der LDT die erste Mannschaft ist, die nachrücken darf.

Druckansicht