Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

Kindgemäßes Wettkampfsystem erstmals vom Kreis Bochum übernommen

USC Sportfest beim VfL Bochum Siegerehrung U10 -21_Kinder_LA_ 300 - 052 Kopie.jpg

Erwartungsvolle Kinder der Altersklasse U10 vor der Siegerehrung, an der zwanzig MädchenMädchen und Jungen vom USC beteiligt waren. Foto: Udo Höffken

Erstmals wurde im Leichtathletik-Kreis Bochum ein neues Wettkampfsystem ohne Leistungserfassung für Kinder im Rahmen zweier Sportfeste ausprobiert. Die gute Resonanz spricht dafür, dass es Fortsetzungen geben wird.

Der Wetteifer spielt bei Kindern naturgemäß eine große Rolle. Wettläufe ohne Zeitnahme sind hin und wieder zu beobachten. Bisher wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die Altersklassen U8 bis U12 nur Wettkämpfe mit Leistungserfassung angeboten. Mit einem ab 2011 erprobten Wettkampfsystem für diese Altersklassen geht der Verband nun neue Wege. Er will mehr Kinder für die Leichtathletik gewinnen: Leichtathletik im Team, wo man gemeinsam gewinnen und Erfahrungen sammeln kann. Bei den Hallen-Schulsportfesten hatte der USC Bochum bereits ein ähnliches Programm praktiziert, das mit Begeisterung angenommen worden war. Bisher hatten viele Kreise das vom DLV angebotene Wettkampfsystem abgelehnt.

Auf Initiative von Jan Heinrich (VfL Bochum) und Matthias Fischer (Schüler- und Jugendwart Kreis Bochum) sollte das neue System nun im Kreis Bochum erstmals in dieser Saison erprobt werden. Viele Vorbereitungen für eine perfekte Organisation waren erforderlich. Premiere machte das im Rahmen der Bezirksmeisterschaften durchgeführte Sportfest in Wattenscheid. Diesem folgte eine zweite Veranstaltung am 25.09.2021 vom VfL Bochum.

Jedes aus Mädchen und Jungen zusammengesetzte Team bestand aus 6 bis 11 Teilnehmern. Auf dem Programm standen je nach Altersklasse 30- bis 50-m-Läufe, Hindernis- und 50-m-Staffeln, Hoch-Weitsprung und Drehwurf (diskusähnlich mit Tennisring). Die USC-Übungsleiter Mara Althoff, Lisa Gilles, Maxine Decker und Niels Wittmann hatten 41 Kinder für die Teilnahme gewinnen und gut vorbereiten können. Dies bezeugt die große Resonanz bei Eltern und Kindern, die mit Begeisterung die Teamwettbewerbe absolvierten. Eltern hatten sich sogar als Riegenführer zur Verfügung gestellt. Zum Abschluss wurde jedes Kind mit einer Urkunde belohnt. Die Siegermannschaften erhielten zusätzlich Medaillen, wie u.a. die U8-Mannschaft des USC Bochum. Fazit: gelungene Veranstaltungen, die sicher zukünftig fortgesetzt werden.

Druckansicht