Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V. Navigation

Gold, Silber und zweimal Bronze für die Fechter des VfL Bochum

fechten

167 Fechter gingen mit dem Florett und Degen beim "31. Graf Engelbert-Turnier" des Fecht-Club im VfL Bochum an den Start und kämpften um die von der Sparkasse Bochum gestifteten Medaillen. Die weiteste Anreise hatte dabei die Schweizerin Scout Bossard, die den Damendegen-Wettbewerb des Jahrgangs 1993 für sich entscheiden konnte.

Für die Jüngsten war das Graf Engelbert Turnier zudem die letzte Etappe der Ruhr-Tour. Die Ruhr Tour ist eine Serie aus den drei Schülerturnieren, die von der FG Recklinghausen, der FSG Ruhr Wattenscheid und dem VfL Bochum veranstaltet werden. Für die B-Jugend waren die letzten Tickets zu den Deutschen Meisterschaften zu vergeben.

Im Damenflorett-Wettbewerb kämpften sich die B-Jugendlichen Svenja Schumann und Lea Khan (Jg. 94) ins Halbfinale vor, um den Einzug in den Finalkampf mussten sich beide Mädchen knapp geschlagen geben und erhielten Bronze Medaillen. Svenja Schumann konnte damit ihren dritten Platz auf der Rangliste behaupten. Lea Khan schob sich vom siebten auf den vierten Platz vor und sicherte sich damit die letzte noch zu vergebende Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft, so dass beide Mädchen nächsten Monat in Quernheim an den Start gehen und ihren Landesverband vertreten können.

Auch die Schüler zeigten auf heimischen Boden gute Leistungen. Tabea Engelmann sicherte sich im Jahrgang 96 die Goldmedaille, Farina Bauer (Jg. 95) zeigte eine Top-Leistung und musste sich im Kampf um Platz Eins nach Zeitablauf mit 3:1 geschlagen geben. Finalplätze erreichten auch Eugen Eigemann (Jg. 96) mit dem fünften Platz, Anna-Lena Goerigk (Jg. 95) mit dem sechsten Platz und David Bräutigam (Jg. 93) erreichte Platz sieben. Einen weiteren Erfolg konnte Tabea Engelmann für sich verbuchen. Das Nachwuchstalent sicherte sich auch bei der zweiten Auflage der Ruhr-Tour wieder den Gesamtsieg und konnte aus Händen von VfL-Vorsitzenden Peter Abts den Pokal entgegen nehmen.

Weitere Infos: www.vflbochum-fechten.de

Druckansicht