Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

Fechten: 33. Pokal der Stadt Bochum

Samstag, 2. Februar

Das Eisenbahnmuseum Bochum wird zur Bühne der Weltelite.

En garde! Prêtes? Allez!“, wird am Wochenende des 02. und 03. Februar 2019 wieder hundertfach in Bochum zu hören sein. Die Fecht- und Sportgemeinschaft Ruhr e.V. richtet den 33. Pokal der Stadt Bochum – Weltcup im Junioren Damenflorett aus.

Beim Pokal der Stadt Bochum kämpfen rund 120 Fechterinnen im Alter von 15 bis 21 Jahren um den Pokal der Stadt Bochum. Etwa 20 bis 25 Nationen werden vertreten sein, ein gelungenes Umfeld für ein internationales Kräftemessen. Die Fechterinnen kämpfen dabei um den Sieg und wichtige Punkte für die Weltrangliste. Besucher sind herzlich eingeladen die Gefechte der Weltelite zu verfolgen und die Vorzüge des Fechtsportes live zu sehen. Die Vorrundengefechte beginnen um 8:00 Uhr in den Sporthallen an der Markstraße (ehm. Erich-Kästner-Schule).

Ab den besten 64 Fechterinnen wird der Veranstaltungsort gewechselt. Nach dem RuhrCongress und der Jahrhunderthalle wird eine andere beeindruckende Kulisse zur Bühne der besten Fechterinnen. Wo sonst große Lokomotiven und Güterwagons zu finden sind werden an diesen Tagen Fechtbahnen stehen. Das Eisenbahnmuseum Bochum öffnet in der Winterpause für die Fechterinnen der Weltelite die Tore.
Ab 14 Uhr wird daher das Eisenbahnmuseum Bochum zur Bühne der Weltelite. Die Final-Gala, mit den Gefechten der vier besten Fechterinnen der Welt um den Sieg beim Pokal der Stadt Bochum beginnt, um 19:00 Uhr.

Alle Infos auf der Internetseite der FSG RW.

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht