Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V. Navigation

Cadets feiern Auftaktsieg – jetzt Derby gegen Essen

AF-Cadets-Helme

Es war ein rundum gelungener Sonntag für alle Anhänger der Bochum Cadets. Bereits vormittags setzten sich die Juniors mit 38:07 gegen die Solingen Steelers durch. Am Nachmittag folgte dann der deutlicher 42:14 - Erfolg des Regionalligateams im Auftaktspiel über die American Footballer der Bielefeld Bulldogs.

Das Spiel der Regionalliga-Herren entwickelte sich zu einem Festival der Premieren. Rund 300 Zuschauer konnten beobachten, wie Cadets-Urgestein Ole Kretschmann gleich in seinem ersten Spiel nach etlichen Jahren in der Defense einen Steenker-Pass zum Touchdown verwerten konnte. Weiter gelang es Nils Jansen auf seiner neuen Position als Passverteidiger einen solchen abzufangen und den Ball über 50 Yards zum 28:07 – Halbzeitstand in die Bielefelder Endzone zurück zu tragen. In Hälfte zwei rundeten dann die beiden jungen Bochumer Running Backs Benjamin Werdelmann und Dirk Rosenstock diesen premierenbehafteten Tag mit ihren ersten Touchdowns für die Cadets ab. Zuvor konnten bereits die alten Bekannten Fabian Steenker (40 Yards-Lauf) und Lennart Gödde (18 Yards-Pass von Kirstein) Punkte erzielen.

Insgesamt zeigten sich die Cadets in außergewöhnlich guter Frühform, gerade die Offense Line spielte wie aus einem Guss und ermöglichte so fünf Offense-Touchdowns. In einer starken Defense konnten besonders Defensive End Daniel Riehl und Linebacker Daniel Krawczyk durch druckvolles Spiel bestechen. Headcoach Yves Thissen zeigte sich angetan vom Spiel seiner Mannschaft, besonders "die drei Interceptions bei keinem eigenen Ballverlust und die Art und Weise wie die Jungs den Ausfall von sieben echten Leistungsträgern kompensiert haben" begeisterten ihn.

Einen Tag zuvor konnte der kommende Gegner der Cadets, die Assindia Cardinals, im Derby gegen die Dortmund Giants überzeugen. Am Ende stand es 27:0 für die Essener, die nach nunmehr zwei Siegen aus zwei Spielen die Tabellenführung inne haben. Allerdings mussten sie den Sieg teuer bezahlen, so hat sich ihr Ausnahmespieler Martin Falkowski schwer an der Hand verletzt und wird einige Wochen ausfallen. „Falkowski ist sicher ein herausragender Spieler“, so Thissen, „aber eine starke Mannschaft macht eben auch aus, Ausfälle kompensieren zu können. Das muss Essen jetzt beweisen, schließlich haben sie Ambitionen nächstes Jahr 2. Bundesliga zu spielen.“

Am Sonntag, 13. Mai, ab 15 Uhr können Interessierte den Ausgang dieses Spitzenspiels verfolgen. Gespielt wird wieder auf der Sportanlage „Zum Schultenhof“, Obere Vödestr., in Bochum-Bergen. Speziell für dieses Revier-Derby können die Zuschauer zusätzliche Parkplätze der Bochumer Reiterschaft, Zum Schultenhof 99, nutzen. Einweiser der Cadets werden den weiteren Weg zum Sportplatz aufzeigen.

Weitere Infos: www.bochum-cadets.de

Druckansicht