Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V. Navigation

10. Pokalerfolg für Dartcracks des 1. DSC Bochum

DA-Pokalerfolg

Der 1. Dart-Sport-Club Bochum 1982 e.V. hat es geschafft und den 10. NWDV-Pokalsieg errungen. Mit seinem 10. Pokaltriumph hat sich der DSC auch für die Deutsche Pokalmeisterschaft Ende Juni in Hanau qualifiziert. Da jedoch vier Spieler der siegreichen Mannschaft verhindert sind, muss der DSC noch entscheiden, ob er um die Pokalmeisterschaft wird mitspielen können.

Bei der NWDV-Pokalendrunde kam es bereits im Viertelfinale zur Revanche des letztjährigen Halbfinales, als der DSC dem 1. DC Mülheim unterlegen war. Diesmal lief es für die Bochumer besser. Im letzten Einzel konnte Kai Westermeyer die Bochumer mit 5:3 in Führung bringen. Volker Backes und Colin Rice gewannen ihr Doppel zügig zum 6:3, ehe Guido Kämmerer und Zlatan Curcic den entscheidenden siebten Punkt zum Einzug ins Halbfinale holten. Der Titelverteidiger war somit ausgeschieden und die größte Hürde vom DSC aus dem Weg geräumt.

Im Halbfinale kam es zum Wiedersehen mit dem ehemaligen DSC-Spieler Christian Krüger, der wieder für die Gentlemen George Köln spielt, die am Tag zuvor den Aufstieg in die Regionalliga geschafft hatten. Ohne große Probleme setzte sich der DSC mit 7:1 durch, lediglich Guido Kämmerer gab sein Einzel ab.

Der Gegner im Finale hieß Arrows Münster, eine neu gegründete Mannschaft mit vielen erfahrenen Spielern, die in ihrer ersten Saison direkt den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft haben und mit dem Finaleinzug schon einen großen Erfolg feiern durften. Hoch motiviert gingen die Münsteraner in das Spiel und konnten bis zum 2:2 die Partie offen gestalten. Zum Ende der Einzel hatte sich der DSC eine 5:3 Führung erspielt. Guido Kämmerer und Martin Günther gewannen das erste Doppel zum 6:3, Andreas Kröckel und Haci Halim Senses holten schließlich den siebten Punkt zum Titelgewinn.

Bereits am Samstag zuvor war die zweite Mannschaft des DSC in der Bezirksliga Westfalen-Süd erfolgreich. Gegen Tabellennachbarn DSC Hagen ging es darum, den dritten Tabellenplatz zu sichern. Eindrucksvoll sicherte sich der DSC die Punkte gegen Hagen. Bis zum 2:2 konnte Hagen noch mithalten, dann gewannen die Bochumer die nächsten vier Einzel zu Null zur 6:2 Führung. Dietmar Ernst und Volker Hatlauf sicherten mit dem ersten Doppel den doppelten Punktgewinn. Am Ende hieß es 9:3 für den DSC, der somit die Saison auf dem dritten Tabellenplatz abschließen wird.

Am Samstag, 12. Mai, empfängt der DSC nach dem Bundesligaspiel den DC Robin Hood zum Saisonabschluss ab 20 Uhr im Haus Förster. Da auch Robin Hood den Klassenerhalt sicher hat, wird es wohl ein Schaulaufen für beide Teams. Ab 12 Uhr wird im Haus Förster, Herner Str. 391, der achte und letzte Bundesligaspieltag ausgetragen. Der 1. DSC Bochum empfängt im ersten Spiel des Tages den 1. DC Wuppertal. Mit Marcel Schmidt, Michael Nett, Joachim Paul und Dieter Sentrup stehen gleich vier ehemalige Spieler des DSC in den Wuppertaler Reihen. Nach der Niederlage im Hinspiel möchte der DSC sich revanchieren, zumal es auch um die Endplazierung in der Tabelle geht.

Bochum kann bei einem eigenen Erfolg und der gleichzeitigen Niederlage von Bremen noch Erster werden, kann aber bei einer Niederlage gegen Wupertal auch noch auf den vierten Tabellenplatz abrutschen. Da sich die ersten vier der beiden Bundesligagruppen für die Endrunde qualifizieren, spielen im Viertelfinale die Teams „über Kreuz“ die Halbfinalisten aus. Je besser die eigene Plazierung, desto leichter wird der Gegner im Viertelfinale. Für Spannung ist also gesorgt, denn auch die dritte Mannschaft im Bunde ist nicht zu unterschätzen. Die Thorny Roses Hildesheim haben bereits frühzeitig den Klassenerhalt gesichert und auch schon für die oder andere Überraschung gegen die Topteams gesorgt. Um 14.30 Uhr trifft Hildesheim erst auf den 1. DC Wuppertal, ehe um 17 Uhr der 1. DSC Bochum mit seiner Partie gegen die Roses den Bundesligaspieltag beschließt. Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: www.dscbochum.de

Druckansicht