Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

„Doppelfest“ auf dem Springerplatz zum Abschluss

Großer Moment auf dem Springerplatz: Wolfgang Hoenig (li.) gewinnt bei der Verlosung das Mountainbike der Marke Focus. Überbringer der guten Nachricht ist Moderator Michael Ragsch (Mitte). Mit dem Gewinner freut sich auch Hanno Habighorst von 2 Rad Napieralla - die Radprofis hatten das Mountainbike zur Verfügung gestellt. Foto:-Sure/SSB

Gemeinsam mit dem Westendfest beging der Stadtsportbund Bochum e.V. (SSB) auf dem Springerplatz seinen großen Aktionstag zum Abschluss der diesjährigen Sportwoche Bochum – bewegt Älter werden. Zwischen dem 22. und 29.09.2018 gab es Sportangebote satt – die Verantwortlichen zogen ein positives Fazit. Hier geht's zur Bildergalerie!

Tanz und Athletik, Live-Musik und Showeinlagen – die große Bühne auf dem Springerplatz war zentraler Ankerpunkt und bot anregende Vorführungen aus den Sparten Kultur und Sport. Diese Mischung kam gut an: Viele Hundert Besucher – von jung bis alt, ganze Familien, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund – kamen bei schönstem Spätsommerwetter am 29. September 2018 (Sa.) zum Springerplatz, um ein „Doppelfest“ der besonderen Art zu feiern: das Westendfest in Kombination mit dem großen Aktionstag zum Abschluss der diesjährigen Sportwoche „Bewegt Älter werden“ des Stadtsportbundes Bochum e.V. (SSB). Gabriela Schäfer eröffnete als Bürgermeisterin der Stadt und als SSB-Vorsitzende den Kombi-Festtag. Sie dankte den Initiatoren, begrüßte die Vertreter der Politik – neben Axel Schäfer MdB die Ratsmitglieder Martina Schmück-Glock (SPD) und Dr. Stefan Jox (CDU) – und wünschte allen Besuchern ein „herzliches, sportliches und nachbarschaftliches Glückauf für einen schönen Nachmittag!“ Ein Wunsch, der sich in jeder Weise erfüllte.

Wieder ging das Konzept auf, den Aktionstag zum Abschluss der Sportwoche „Bewegt Älter werden“ mit einem Stadtteilfest zu verknüpfen. Bei der Schnupperwoche vom 22.09. bis zum 28.09. hatten Bochumer Sportvereine mehr als 60 kostenfreie Angebote speziell zum Thema „Gesundheit“ zusammengestellt. Das Westendfest seinerseits, zum 11. Mal durchgeführt, bot einen gelungenen Abschluss der Internationalen Kulturwochen und führte vor Augen, wie sehr zum Besseren sich die drei Stadtteile Stahlhausen, Griesenbruch und Goldhamme in den Jahren seit 2007 städtebaulich und sozial verändert haben, als das Stadtumbauprogramm Westend gestartet wurde. „Es hat sich hier ein kreatives Miteinander der Bewohnerinnen und Bewohner entwickelt, das ein gutes Beispiel für eine gelungene Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement abgibt“, lobte Gabriela Schäfer.

Eine Bereicherung des Westendfestes stellten die sportlichen Angebote dar, die der SSB organisiert hatte. Das Westendfest mit seinen bunten Ständen und kulinarischen Angeboten von Vereinen und Organisationen hatte direkt auf dem Springerplatz seinen Ort. Auf dem Grüngürtel daneben gruppierten sich der SSB und die Bochumer Sportvereine; etwa der Breitensportverein Ski-Gilde Bochum e.V., die Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V., der Linden-Dahlhauser Turnverein e.V. sowie der TV Kronenburg 1895 e.V. Ohne Zweifel waren der mobile Hochseilgarten und die Hüpfburg die Hauptattraktionen. Doch richtig gut angenommen wurden auch die sportlich-informativen Angebote. So fand der Fahrrad-Reparatur-Workshop für Frauen, angeboten von 2 Rad Napieralla, viel Interesse; nicht nur bei Frauen. Auch Trainer Udo Holtmann und Uwe Reichert vom ReVo aktiv e.V. waren begeistert: „Das Interesse an unserem Alltags-Trainings-Programm war super.“ Lange Schlangen bildeten sich einige Meter entfernt. Der Fecht-Club im VfL Bochum 1848 e.V. und der Westfälische Fechter-Bund e.V. (WSV) hatten eine Planche aufgebaut. „Die Bahn war durchgängig besetzt“, freute sich Christian Gerhardt vom WSV.

Das Highlight am Schlusstag kam, als die beiden SSB-Moderatoren Michael Ragsch von Radio Bochum 98.5 und Hermann Wenzel vom SSB die Verlosung vornahmen. Zuvor hatten die beiden gewohnt locker und unterhaltsam die SSB-Aktionen auf der Bühne moderiert – nun stieg die Spannung. Mit Unterstützung von Hanno Habighorst von 2 Rad Napieralla wurde unter allen aktiven Teilnehmern an der Sportwoche Bochum der Gewinner des Mountainbikes bekanntgegeben, das die Rad-Profis von 2 Rad Napieralla zur Verfügung gestellt hatten. Am Ende freute sich Wolfgang Hoenig über den 600 Euro teuren „Whistler“ der Radschmiede Focus – und der hatte bereits 2015 bei der SSB-Verlosung ein E-Bike gewonnen. „Das fahre ich immer noch sehr gern, aber ich freue mich auf das Fahren mit diesem wunderschönen Mountainbike!“, sagte der glückliche Gewinner.

„Unsere Sportwoche Bochum mit dezentralen, thematisch gebündelten Angeboten einerseits, der große Aktionstag zum Abschluss in Kombination mit einem Stadtteilfest – damit haben wir, glaube ich, die richtige Rezeptur gefunden“, zog SSB-Geschäftsstellenleiter Rüdiger Stenzel ein positives Fazit.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht