Druckansicht beenden
info@sport-in-bochum.de 0234 96139-0
Logo: Stadtsprotbund Bochum e. V.

1986er Scirocco am Ende vorn

Touristik-Sieger mit Pokalen: Martin Teßling und Annika Buß. Foto: MBC

Bei strahlendem Sonnenschein starteten 75 Oldtimer vom neuen Rallyezentrum im Bochumer Stadtpark zur "ADAC Rallye Ruhrgebiet Classic" des MSC Ruhr-Blitz Bochum e.V. Unter den vielen Startern waren 15 Rookies, von denen einige ihre erste Oldtimerrallye unter die Räder nahmen.

Bereits sehr früh war klar, dass es neue Gesamtsieger geben wird, da die Vorjahressieger Max Kirschbaum und Lena Schepeler mit ihrem Opel Manta-A wegen Motorschadens nach nur wenigen Kilometern aufgeben mussten. Sieben Gleichmäßigkeitsprüfungen (GLP) und zwei Ortientierungsetappen standen für die übrigen Teilnehmer der Klasse „Touristik“ im Bordbuch. Über Mark 51°7, die Ruhr-Uni und den neuen Gesundheitscampus führte die Strecke in die Elfringhauser Schweiz und bis nach Velbert. Abwechselnd waren Streckenabschnitte nach Chinesenzeichen und Kartenausschnitten zu bewältigen.

Die Teilnehmer in der Klasse Rookies hatten nur zwei GLPs und eine in die Karten des Bordbuches eingezeichnete Strecke zu bewältigen. Die Auswertung war bis zum Ergebnis der letzten Bordkarte spannend. Um 20 Uhr standen die Sieger fest.

In der Gruppe der Touristik gewannen Martin Teßling und Annika Buß (Neunkirchen) mit ihrem VW Scirocco Baujahr 1986, gefolgt von Frank Gieselmann (Hiddenhausen) und Thomas Zühr (Vlotho) mit ihrem Opel GT Baujahr 1972. Platz 3 ging an Robert Siebel und Wolfram Klappert aus Freudenberg mit einem BMW M3 Baujahr 1989.

Gesamtsieger bei den Rookies wurden Volker Tiemeyer (Bünde) mit Theresa Wizienewski (Borgholzhausen) mit ihrem Audi 80 Cabrio Baujahr 1994 (Youngtimer).

"Es war erfreulich", so Rallyeleiter Ulrich Liebert, "dass die Fahrweise der Teilnehmer sehr diszipliniert war. Ohne Unfälle oder besondere Strafen kamen 68 der gestarteten Teilnehmer ins Ziel."

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Druckansicht